Kostenlose Lieferung in Frankreich ab 39 €

Was sind die 5 beliebtesten Gemüse in Japan? 

Perfektes Maki selber machen war noch nie einfacher dank der Easy Sushi® Ausrollmaschine. Entdecken Sie das Easy Sushi® Utensil

Oft übersehen, ist japanisches Gemüse in der japanischen Esskultur genauso wichtig wie Meeresfrüchte und Fleisch. Japan verwendet in seiner Küche eine Fülle von Wurzelgemüse, grünem Blattgemüse und vielem mehr. Gemüse spielt nicht nur in Salaten und Beilagen, sondern auch in Suppen, Hauptgerichten und sogar Desserts eine herausragende Rolle.

Hier ist eine Auswahl von fünf japanischen Gemüsesorten, die häufig beim Kochen verwendet werden:

1. Negi: Japanische gebündelte Zwiebel

Eines der am häufigsten vorkommenden japanischen Gemüsesorten, Negi, wird wegen ihrer auffallenden Ähnlichkeiten in Aussehen und Geschmack oft mit walisischer Zwiebel und Lauch verwechselt.

Auf Japanisch kann es auch „naga negi“ (langes negi) oder „shiro negi“ (weißes negi) genannt werden.

Diese lange Frühlingszwiebel wird zum Würzen von Eintöpfen sowie heißen Suppen und Töpfen verwendet.

Besonders beliebt ist Negi in den Wintermonaten, da es auch als beliebtes Mittel gegen Erkältungen bekannt ist.

2. Kabocha: Kürbis-Kabocha

Kabocha ist eine Kürbissorte, die ähnlich wie Kürbis schmeckt, aber dafür bekannt ist, etwas süßer zu sein. Diese Kürbisse sind winterhart und dunkelgrün und zeigen beim Öffnen eine leuchtend orange Farbe.

In Sojasauce und Zucker geschmorte Kabocha ist eine typische Beilage des Hauses. Nach dem Kochen ist die Haut vollständig essbar und so lecker wie das Innere, also vergeuden Sie sie nicht!

Kabocha ist auch ein beliebtes Gemüse in der japanischen Tempura, und gewürfelte und pürierte Kabocha werden in Salaten verwendet. Dieses Lebensmittel ist bekanntermaßen reich an Beta-Carotin und Vitamin A und enthält außerdem Vitamin C, Eisen und Kalium.

3. Daikon: Mooli

Das Wort Daikon bedeutet „große Wurzel“ und dieser weiße Rettich macht seinem Namen alle Ehre!

Dieses japanische Wurzelgemüse ist im Rohzustand knusprig und im gekochten Zustand zart und hat einen milderen Geschmack als einige andere Rettichsorten.

Dieses vielseitige japanische Gemüse kann auf verschiedene Arten zubereitet werden. Es kann mit Meeresfrüchten gekocht, in Suppen oder Topfgerichten wie Oden gekocht werden. Roh gerieben heißt es Daikon Oroshi und wird im Volksmund mit gegrilltem Fisch, Soba- und Udon-Nudeln sowie Tempura gegessen.

Daikon ist bekannt dafür, eine gute Quelle für Ballaststoffe, Folsäure, Riboflavin und Kalium zu sein und verschiedene andere Vitamine zu enthalten.

4. Shiso: Perilla

Wenn Sie nach einem Kraut suchen, das einen Einfluss auf Ihre Geschmacksknospen hinterlässt, sind Sie bei Shiso genau richtig.

Im Westen als gefährliche oder Steakpflanze bekannt, ist dieses Blatt für seine Potenz und seinen Geschmack bekannt.

In Japan werden verschiedene Shiso-Arten verwendet. Die grünen Blätter werden Aojiso genannt, während die roten Blätter Akajiso sind.

In Japan ist Aojiso ein charakteristischer Geschmack von Dressing nach japanischer Art, und Shiso wird oft mit Umeboshi (eingelegten Pflaumen) kombiniert, um den Reis zu würzen.

Dieses Blatt ist nicht nur lecker, sondern auch für seine ernährungsphysiologischen Vorteile bekannt, einschließlich seines relativ hohen Gehalts an Omega-Fettsäuren.

5. Naga-imo: Japanische Berg-Yam

Naga-imo bedeutet „lange Kartoffel“, und es ist leicht zu verstehen, warum! Im Gegensatz zu einer typischen Kartoffel wird sie jedoch meistens gerieben serviert, eine Zubereitung, die als Tororo bekannt ist, eine schleimige, klebrige Füllung, die über Reis und Nudeln serviert wird. Es wird auch als Verdickungsmittel in einem pfannkuchenähnlichen Gericht namens Okonomiyaki verwendet. Sein milder Geschmack macht es zu einem perfekten Begleiter, ein Gemüse, dessen Geschmack den Hauptgang nicht dominiert. Das Beste von allem ist, dass es eine gute Quelle für Protein, Kalium, Magnesium und andere Vitamine ist!

Obwohl wir fünf der berühmtesten japanischen Gemüsesorten des Landes aufgeführt haben, ist dies keineswegs eine vollständige Liste, also seien Sie nicht überrascht, wenn Sie auf andere noch köstlichere Gemüse stoßen Land.

Wenn Sie in Japan sind, dürfen Sie dieses Gemüse nicht verpassen! Wenn Sie das Glück haben, dieses Gemüse in Ihrer Nähe zu finden biologische Landwirtschaft, warum versuchen Sie nicht, sie in Ihrer Küche zu verwenden?

Mit Easy Sushi® war die Zubereitung von Maki noch nie so einfach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Sie werden auch mögen
Nachrichten

Wie lagere ich Sushi?

Sushi ist ein Gericht aus gesäuertem Reis. Als eines der Lieblingsgerichte der Japaner wird Sushi mit weißem Reis oder Reis zubereitet

Nachrichten

Kennen Sie das Sushi-Sandwich?

Japan hat viel zu bieten und Sushi ist eines davon. Sushi ist eine Spezialität der japanischen Gastronomie und ein Gericht